Wirtschaftliches Überleben in der Corona-Krise für Gastronomen. Tipp 1: „Aufstehen & Gehen“ nutzen.

Da wegen dem Corona-Virus viele Gastronomen mit Kundenschwund und Absagen zu kämpfen haben, möchten wir auf sinnvolle Produkte aufmerksam machen, die in Zeiten des Corona-Viruses zusätzlich Sinn machen und Gastronomen in dieser wirtschaftlich schwierigen Zeit helfen.

Vor allem der Außer-Haus Umsatz wird steigen, wenn weniger Gäste in die Gastronomie zum Essen gehen.

app2get, Bestellen und Bezahlen ohne Bargeld oder Kreditkarte anfassen zu müssen „Aufstehen & Gehen“

Mit der Digitalen Speisekarte app2get kann der Gast nun auch die Funktion „Aufstehen & Gehen“ nutzen. Dazu bestellt der Gast mit seinem Smartphone am Tisch wie üblich in app2get.

Allerdings bezahlt er nun gleich mit PayPal oder andere Bezahlmethoden gleich bei der Bestellung. Am Bondrucker an der Theke erscheint dann die Order und der Hinweis, dass schon bezahlt wurde.

Braucht der Gast einen Bewirtungsbeleg, kann dieser bei der Rechnungsanforderung schon auswählen.

So muss niemand Bargeld oder das Bezahlterminal anfassen, weder Kellner noch der Gast.

Kein Bargeld oder Kreditkarte anfassen müssen. Mit "Aufstehen & Gehen"
Kein Bargeld oder Kreditkarte anfassen müssen. Mit der „Aufstehen & Gehen“ in der Digitalen Speisekarte app2get.

Ist der Kellner nicht permanent in der Nähe des Bondruckers, kann auch ein Kellner-Pager mit genutzt werden, der den Kellner über die neue Bestellung aufmerksam macht. 

Wie immer bei app2get, kann der Gastronom diese Funktion bei Bedarf individuell für sein Lokal in den Einstellungen anpassen.

„Aufstehen & Gehen“ gibt es für 240* Euro Lizenzkosten für 2 Jahre Aufpreis auf die normale Grundgebühr von app2get von 690* Euro für 2 Jahre. Es wird ein Bon-Drucker (mit LAN) und ein Windows PC vor Ort benötigt.

* = Preise zzgl. 19% MwSt.