Videoüberwachungs-Projekte im Landkreis Erding hier bei der Schule Forstern

Videoüberwachung Landkreis Erding - Schule Forstern

Immer wieder gab es an der Schule Forstern und im Bereich des Kindergartens Vandalismus-Probleme. Im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung gewann Alpha11 den Auftrag für die Installation der Videoüberwachung bei der Schule Forstern. 

Dazu wurden vor allem die Außenbereiche des Schulgeländes in den Blickfeld der Kameras gerückt, sowie die Aufzeichnungen an die Schulzeiten mit Absprache des Datenschutzbeauftragten des Landkreises Erding für die Schulen verabredet. 

Die Verkabelung erfolgte über Spezial-KOAX RG59 Kabel mit integrierten Stromleitungen, so dass keine Steckdosen vor Ort am Kameraplatz benötigt werden. Die KOAX Kameras haben auch den Vorteil, das keinerlei Updates bei den Kameras zu beachten sind. Hintergrund ist, dass Netzwerkkameras regelmäßig gehackt werden und schnell ein Problem für den Datenschutz werden können.

Netzwerkkameras sind angreifbar
Außerdem gibt es bei den IP-Kameras oftmals nur 2-3 Jahre Sicherheitsupdates und man müsste die Kameras wieder aus Datenschutzgründen entfernen, sobald diese über das Internet erreichbar gemacht werden sollen, sobald es keine Updates mehr gibt. Um dies zu verhindern, wurden KOAX-Kameras verbaut, die heutzutage auch auf Full-HD und bis zu 8 Megapixel aufgerüstet werden können. Auch die Video-Leitungen sind im Gegensatz zu den Netzwerk-Kameras länger als 100m möglich. Bis zu 300m können die Signale noch übertragen werden. 

Faire Preise für Kunden bei Alpha11

Was Alpha11 noch wichtig war, ist ein fairer Preis für die Anlage - vor allem im öffentlichen Bereich. Der Mitbewerber, der oftmals in Schulen Anlagen installiert, hatte zwar eine monatliche Summe, statt Kaufpreis angeboten, dies hätte aber bereits nach 5 Jahren doppelt so viel gekostet, als die Kaufanlage. 


Videoüberwachung Landkreis Erding - Schule Forstern
Download Fernwartung Teamviewer