Alarmanlage verhindert in letzter Minute Bankraub

14.2.2014
Alarm-Zentrale-868MHzSie hatten ihre Beute schon fast komplett in Taschen verstaut und wollten gerade rasch gehen – da lösten sie Alarm aus: Pech für eine Einbrecherbande, die am Donnerstagabend in eine Bankfiliale an der Schulzendorfer Straße in Gesundbrunnen eingedrungen war.

Offenbar hatten die Täter bereits mehrere Schließfächer aufgebrochen und deren Inhalt an sich gebracht, als gegen 21 Uhr die Alarmanlage losging. Als die ersten Polizeiwagen die Bank erreichten, sahen die Beamten mehrere flüchtende Personen. Sie nahmen sofort die Verfolgung auf und konnten zwei Tatverdächtige im Alter von 27 und 29 Jahren wenig später in der Nähe festnehmen. Mehreren ihrer Komplizen sei aber die Flucht gelungen, teilte die Polizei mit. Am Tatort wurden etliche Beweismittel sichergestellt, darunter ein silberfarbenes Auto, das vermutlich als Fluchtwagen dienen sollte. Außerdem hatten die überraschten Einbrecher ihr gesamtes bereitgestelltes Diebesgut sowie ihr Werkzeug zurückgelassen.

Im Landeskriminalamt überprüfen nun die Ermittler, ob die Bande möglicherweise auch vier gleichartige Bankeinbrüche in der vergangenen Silvesternacht verübt hat.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-gesundbrunnen-bankraub-in-letzter-minute-vermasselt/9487450.html

Anmerkung: Alarm-Anlagen können Einbrüche verhindern, wenn zudem Kameras mit angebracht sind, ist eine deutliche Abschreckung im Vorfeld schon gegeben, da Einbrecher sich lieber „leichtere“ Ziele ohne Kameras suchen.